Einladungen

Balkonkonzert 30.05.2020

Samstag, 30.05.2020, 18:30 Uhr
Lied: Bolle reiste jüngst zu Pfingsten

Bolle reiste jüngst zu Pfingsten
Kennt ihr die Mundorgel?
Seit den 1950er Jahren gibt es dieses Lieder- und Fahrtenbuch, dessen erste Fassung auf einem Pfingstlager des CVJM Köln entstanden ist. In der aktuellen Ausgabe von 2001 sind fast 300 Lieder enthalten, unter ihnen unser heutiges Lied “Bolle reiste jüngst zu Pfingsten”.
Vermutlich ist dieses humoristische Lied um 1900 in Berlin entstanden. Es erzählt von Begebenheiten anlässlich eines Pfingstausflugs, den ein Berliner mit dem Spitz- oder Nachnamen “Bolle” mit seiner Familie (zumindest mit seinem jüngsten Sohn) nach Pankow unternimmt. Um 1900 war Pankow noch eine Landgemeinde außerhalb Berlins und beliebtes Ausflugziel vor allem für kleinbürgerliche Schichten. In Pankow sowie der zugehörenden Schönholzer Heide gab es seinerzeit zahlreiche Schank- und Gartenlokale mit unterschiedlichen Unterhaltungsangeboten (Tanz, Konzerte, Würfelbuden, Schießstände u. ä.), die vor allem während der Sommermonate rege besucht wurden (Hoppe 1998, Liederlexikon.de).
Bei all seinen Erlebnissen auf dem Pfingstausflug – und diese sind durchaus turbulent und nicht gerade harmlos – lässt sich Bolle seine gute Laune nicht nehmen. Er amüsiert sich köstlich, sogar als er bei der Heimkehr von seiner „Ollen janz mörderlich verdroschen“ wird.
Wie schön, wenn man trotz Missgeschicks seine gute Laune behält und positiv nach vorne schaut! Dies gilt auch für uns, die wir so langsam aus dem Corona-Lockdown herauskommen. Das lange Pfingstwochenende beginnt mit Sonnenschein, die Grenzen öffnen sich, einige von uns sind bereits unterwegs, andere planen ihren Sommerurlaub. Schön, dass dies – unter Berücksichtigung aller Vorsichtsmaßnahmen – wieder möglich ist. Genießt die freie Zeit und kommt gesund zurück!
Übrigens: Pankow ist immer noch eine Reise wert – es muss ja nicht wie bei Bolle mit einer Keilerei enden… 😉

Es freut uns sehr, dass wir sogar Musikgrüße von Balkonmusikern erhalten, die auf Reisen sind und weiterhin musizieren. Vielen Dank.

Musik macht Mut.

Und hier eine Version in original “Berliner Schnauze”….

Wir freuen uns weiterhin über Eure Fotos (foto@westmusiker.de).

Wenn Ihr weiterführende Informationen haben wollt, empfehlen wir unseren Newsletter. Als Abonnenten habt Ihr auch Zugang zum Downloadbereich.

Bitte teilen und mitmachen! 

Liebe Grüße 
Die Westmusiker 

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.