Einladungen

Balkonkonzert 08.11.2020

Sonntag, 08.11.2020, 17:30 Uhr
Lied:
Martinslieder
St. Martin * De hill’je Zinte Mätes  * Laterne, Laterne *  Durch die Straßen * Abends, wenn es dunkel wird * Ich geh mit meiner Laterne

Lieber Musikerinnen und Musiker,
an den Tagen rund um den 11. November erklingen gewöhnlich die Martinslieder durch die Straßen und an den Türen der Häuser. In diesem Jahr ist alles anders. Es finden keine klassischen Martinszüge statt und auch vom Singen an den Türen wird abgeraten. Umso wichtiger ist es, dass wir bei unseren Balkonkonzerten die Martinslieder in den Vordergrund stellen.  Anbei findet Ihr eine Vielzahl verschiedener Lieder und jeder singt die Lieder, die ihr/ihm besonders gefallen. Wir möchten auch nochmals an die Laternenktionen erinnern (siehe unten).

Hintergrund zum Martinsfest
Jedes Jahr feiern wir am 11. November das Martinsfest gefeiert. Der Heilige Martin starb zwar schon am 8. November 397, am 11. November wurde er dann unter sehr großer Beteiligung der Bevölkerung beerdigt. Daher wurde das zu seinem Gedenktag.

Wer war St. Martin?
Der heilige Martin von Tours wurde um 316 nach Christus in Pannonien (im heutigen Ungarn) geboren., Martin war Soldat und diente bereits mit 15 Jahren der römischen Armee. Etwa in dieser Zeit traf er im Winter auf einer Straße einen armen Bettelmann. Der spärlichbekleidete Bettler flehte Martin um eine Gabe an. Daraufhin teilte dieser seinen Mantel mit dem Schwert und gab dem Bettelmann eine Hälfte des Mantels, so die Legende. In der folgenden Nacht erschien Martin Jesus Christus im Traum und gab sich als der Bettler zu erkennen. Dieses Ereignis war für Martin der Auslöser, sich taufen zu lassen, seinen Soldatendienst aufzugeben und Schüler des berühmten Kirchenlehrers Hilarius zu werden.

Später wurde Martin zum Bischof von Tours geweiht. Der Bischof war besonders für seinen asketischen Lebensstil bekannt und wurde nach seinem Tod vom Papst heiliggesprochen. Seither gilt St. Martin als Schutzpatron der Bettler, Soldaten, Waffenschmiede und Haustiere.

Warum gibt es den Laternenumzug?

Die Laternenumzüge gehen einerseits auf die Lichterprozessionen zurück, die am Vorabend von hohen Festen stattfanden, zum anderen lösten sie die Martinsfeuer ab, die vielleicht Überbleibsel vorchristlicher, germanischer Erntedankfeste sind. Das Licht hat in der christlichen Symbolik eine besonders wichtige Bedeutung. Die Dunkelheit steht symbolisch für den Teufel und das Böse, wohingegen das Licht ein Symbol für Christus ist. Licht steht für die Heiligkeit Gottes.

So lässt sich auch erklären, warum die Kinder mit vielen hellen und bunten Laternen durch die Dunkelheit spazieren. Vorweg reitet ein Mann, verkleidet als römischer Soldat, auf einem Pferd. Oft teilt der Soldat am Ende des Umzugs seinen Mantel mit einem Bettler, angelehnt an die gute Tat des Heiligen Martins. Quelle: Augsburger Allgemeine

Laternenfenster
Auch heute möchte wir an die Aktionen „Laternenfenster“ und „St. Martin 2020“ erinnern. Beide Aktionen laden uns im November dazu ein, unsere Fenster mit Laternen und Lichterketten zu schmücken. So können wir abermals unsere Verbundenheit miteinander zeigen und einen Lichtschein Hoffnung in unsere Straßen senden. Und beim abendlichen Spaziergang können wir gegenseitig unsere laternengeschmückten Fenster bewundern!

Weitere Informationen zu den Laternenaktionen findet Ihr hier:

St. Martin 2020

Laternenfenster

Wichtiger Hinweis:
Wir möchten erneut darauf hinweisen, dass unsere Balkonkonzerte keine Einladung bzw. Aufforderung zu einer Versammlung im öffentlichen Raum darstellen. Unsere Konzerte  sollen örtlich übergreifend unsere Verbundenheit in diesen herausfordernden Zeiten unterstreichen, wobei wir natürlich den privaten Raum nutzen.

Wie geht es mit den Balkonkonzerten weiter?
Auch weiterhin werden wir immer Sonntags unser Balkonkonzert geben und dann pünktlich zur Weihnachtszeit am 4. Advent unser 100. Balkonkonzert feiern.

Musik macht Mut.

Wir freuen uns weiterhin über Eure Fotos (foto@westmusiker.de).

Wenn Ihr weiterführende Informationen haben wollt, empfehlen wir unseren Newsletter. Als Abonnenten habt Ihr auch Zugang zum Downloadbereich.

Bitte teilen und mitmachen! 

Liebe Grüße 
Die Westmusiker 

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.